Aber was und wer war eigentlich der Grund dafür, dass das Tragetuch in Deutschland Einzug hielt und was waren die Hintergründe?

Antwort: Im Zuge der Hippie-und Studentenbewegung besann man sich wieder auf die Bedürfnisse des Menschen. Dies kam auch den Kindern und ihren Bedürfnisse nach Nähe und Geborgenheit zu Gute. Sie wurden wieder vermehrt am Körper getragen. Das Bewusstsein änderte sich und die kühlen, distanzierten Jahre wurden durch einen liebevollen, bedürfnisorientierten Umgang mit den Kindern abgelöst. 
1972 brachte Erika Hoffmann das erste Tragetuch Made in Germany heraus. Es wurde in einer Weberei in Sindelfingen hergestellt. Die Firma wurde Didymos genannt, was „Zwillinge“ bedeutet. Genau diese Zwillinge, nämlich Lisa und Tina, die jüngsten Kinder von Erika Hoffmann waren ausschlaggebend dafür, dass das Tragetuch in Deutschland Einzug erhielt. Ein Tragetuch aus Mexiko, welches Bekannte ihr schickten, erleichterte ihr den Alltag mit 4 kleinen Kindern. Aufgrund dieser Erfahrung tat sie alles dafür, dass sich das Tragetuch in Deutschland etablierte. Und nicht nur dort! Erika Hoffmann gilt als Pionierin des Tragens und hat Großartiges geleistet!

Verwendung der Bilder mit freundlicher Genehmigung von Didymos